Jahresbericht 2018

 

Jahresbericht der präsidentin 2018

Bichelsee 1. Februar 2019

Liebe Ehemalige

Ich schaue als frischgebackene Präsidentin auf das gemeinsame, bewegte Vereinsjahr 2018 zurück. Unsere Vereinswerte: Gemeinschaft, Solidarität und Verbundenheit zum Kathi und innerhalb des Vereins, waren darin erleb-und spürbar.

So trafen sich am 2. Mai '18 in der St. Nikolauskirche viele Ehemalige zum Abschied nehmen von Sr. Thomas Krucker. Sie prägte das Kathi nicht nur als Präfektin und Schulleiterin, sondern war eines der Gründungsmitglieder unseres Vereins. Als Vorstandsmitglied wirkte sie bis im 2011 aktiv im Ehemaligenverein mit. Sie bleibt für die Meisten von uns als temperamentvolle und starke Führungspersönlichkeit in bester Erinnerung.

Als besonderes Highlight und Höhepunkt sehe ich den Empfang von Neu-Bundesrätin Karin Keller-Sutter, "Ehemalige Kathi-Schülerin" und Vereinsmitglied am 13.12.2018. Alle Kathi-Schülerinnen, mit Verstärkung von Ehemaligen, sangen auf dem Hofplatz das Wilerlied, 'Mis Städtli', mit einer Sonderstrophe speziell für sie gewidmet.

"Uf öpper simmer bsunders stolz, i üsem Städtli Wil,

als Hofnarr oder im Ständerot, de Karin wird's nie z'viel.

II: Am Chlosterweg da lernsch wies goht, vom Kathi Wil in Bundesrot :II

Text von Mike Sarbach

Die Projekte des Jahresprogramms standen ebenfalls unter dem Motto "bewegt" und wurden vom Vorstand sorgfältig geplant und durchgeführt. Hier sei vermerkt, dass wir immer gerne auch auf Wünsche von dir, liebe Ehemalige, eingehen.

Kurzfristige An-und Abmeldungen gehören zum Zeitgeist. Dies hat den Vorstand einmal mehr bewegt, die Projekte zukünftig für den Freundes-/Familienkreis zu öffnen, falls zu wenige Anmeldungen eingehen. Es wird dann pro Nichtmitglied ein bescheidener Beitrag erhoben.

Es gab positives Echo auf den "Achtsamkeitsworkshop", aber schlussendlich doch zu wenige Anmeldungen bis Anmeldeschluss. Er wird am 21. September 2019 neu lanciert.

Beim Line Dance übten 18 Teilnehmerinnen, unter der Leitung von Sina Scheiwiller, diverse Choreographien ein. Es waren alle so begeistert, dass Sina noch eine extra Stunde anhängte, bis schliesslich die Köpfe rauchten und die Sohlen brannten.

Der Chor unter der Leitung von Lucius Notter zählt 47 angemeldete Ehemalige. An den Chorproben sind davon jeweils 20 - 25 freudige, singmotivierte Ehemalige anwesend. Hier ein grosses Dankeschön an Lucio!

Mit dem Mosaikchor beschallten wir an sechs verschiedenen Anlässen die Zuhörer mit einem multi-Kulti Liederrepertoire und versprühten "good Vibrations". Kein Auftritt endete ohne Zugabe, die vom begeisterten Publikum enthusiastisch eingefordert wurde.

Der jährliche Besuch vom Kathi-Musical gehört für viele Ehemalige zur Tradition. Auch im 2018 wurde das Angebot über den Verein die Tickets zu reservieren und per Post zu erhalten geschätzt und genutzt. Rund 50 Tickets mit den besten Plätzen wurden über uns bezogen.

Im Rock-und Pop-Museum bewegte uns die Geschichte der Musik und die auf unsere 11er Gruppe abgestimmte Führung von Tschiimii.

Der Raclette-Abend stand wie immer unter dem Motto Geselligkeit. 30 Ehemalige durften sich vom Vorstand in die Sinneswelt mit feinstem Raclettekäse entführen lassen.

Und wenn's mal wieder mit Stromanschlüssen im alten Schulhaus hapert, bewegt sich das Vorstandsteam grandios und serviert smarte Lösungen!

> > > Foto's dazu, wie immer auf unserer Homepage, oder auf Facebook < < <

Ende Jahr zählte der Verein 264 aktive und 2 passive Mitglieder.

6 Eintritte, 9 Austritte, 1 Verstorbene; leider mussten 6 Mitglieder ausgeschlossen werden, da sie den Mitgliederbeitrag zwei Jahre in Folge nicht bezahlt hatten.

An der Mitgliederversammlung wurden folgende Spenden gutgeheissen:

• Spende von CHF 1000.- an das Frauenhaus St. Gallen. Die Kriseninterventionsstelle für Frauen, welche aus verschiedenen Gründen (Gewalt, Drohung) nicht mehr zu Hause wohnen können.

• Spende von CHF 1000.- für die Assisi-Reise der 3. Klässlerinnen. Ohne Spenden könnte diese Woche für die Schülerinnen nicht durchgeführt werden, da es immer Familien gibt, die den Beitrag für diese Reise nicht finanzieren können.

• Spende von CHF 1000.- an den Verein Oktopus für Frühchen. Ziel des Vereins ist es, dass jedes Frühchen in der Schweiz einen, aus Spezialgarn, gehäkelten Tintenfisch erhält. Der Tintenfisch wird in Greifnähe des Frühchens gelegt und lenkt so oft von Schläuchen und Sonden ab. Vermutlich ähneln die Tentakel der gehäkelten Tintenfische der Nabelschnur. Dadurch werden die Kleinen ruhiger und der Herzschlag regelmässiger. Mehr Infos unter: oktopusfuerfruehchen.ch

Katja Schätti trat das Präsidium an Nicole Frey ab und amtete im 2018 als Vizepräsidentin, bevor sie sich an der MV 2019 ganz vom Vorstand verabschiedet. Beide wurden einstimmig in ihre Ämter gewählt.

Laudatio

Katja Schätti stiess bereits ein Jahr nach der Vereinsgründung dem Vorstand bei und blieb ihm während 13 Jahren treu. Während 5 Jahre amtete sie als Präsidentin und 1Jahr als Vizepräsi. Mit viel Herzblut und Engagement führte sie den Vorstand und prägte zusammen mit ihm im Wesentlichen den Auftritt des Vereins nach aussen und innen. Sie schrieb originelle Jahresberichte und gestaltete eigenhändig und mit viel Fleiss im 2014 die Homepage für den Verein. Ebenfalls wurde gemeinsam ein Logo als Symbol für die Vereinswerte kreiert. Durch ihre besondere Verbindung zu Sr. Thomas und zum St. Katharina, strahlte Katja Tiefe und Verbundenheit als Präsidentin aus.

Respektvoll bin ich in Katja's Fußstapfen getreten und darin zu gehen bereitet mir Freude! Von Herzen ein RIESEN Dankeschön Katja für deine wertvollen Spuren, die du uns hinterlässt!

Ein fettes Lob und herzlichen Dank an die lieben Kathi-Vorstandsfrauen für die Super-Zusammenarbeit im letzten Vereinsjahr. Miteinander haben wir uns fürs Kathi und die Ehemaligen bewegt, Anlässe organisiert und eine bezaubernde Weihnachtskarte für die Ehemaligen ausgesucht und betextet.

Es macht Spaß mit euch diese Anlässe zu organisieren - doppelten, wenn wir diese in der Gemeinschaft, mit dir liebe Ehemalige, erleben dürfen.

P.s.: Die Projekte fürs 2019 liegen dem Jahresbericht als Flyer bei. Anmeldungen sind ab Erhalt erlaubt, erwünscht und willkommen ebenfalls deine Ideen für Projekte, Spendenvorschläge, oder Feedbacks.

Herzliche Grüße

Nicole Frey