Jahresbericht 2017

 

Jahresbericht der präsidentin 2017

Bichelsee 1. Februar 2018


Liebe Ehemalige

Geht es dir auch so wie mir? Die Zeit rennt wie verrückt und es ist ständig viel los.

„Bis zu den Sommerferien ist es immer hektisch – mach dir keine Sorgen, nachher wird’s dann ruhiger“, sagte ich zu mir. Das war aber nicht wirklich der Fall. Ständig rannte ich der Zeit hinterher – bis zu Weihnachten.

Es war so arg, dass ich erst am 23. Dezember, als mein Mann mit unseren Kindern den Christbaum ins Wohnzimmer stellte, in Weihnachtsstimmung kam. Der Baum, die Spitze einer 30 m hohen Weisstanne, welche wir aus Sicherheitsgründen in unserem Wald fällen mussten, duftete so herrlich wie noch kein Baum zuvor. Was weder Kerzen noch Weihnachtsdeko in der Adventszeit geschafft hatten, brachte der Baum innert kurzer Zeit zustande. Ich wurde in Weihnachtsstimmung versetzt, so richtig schön! Kraftvoll und doch auch etwas zauberhaft fühlte sich das an.

Und dann kam auch die Ruhe, die ich lange gesucht hatte. Ich machte mir Gedanken über das vergangene Jahr und da der Ehemaligenverein ebenfalls Teil dieses Jahres war, drehten sich viele Gedanken auch um ihn.

Ein attraktives Programm hatten wir als Vorstand zusammengestellt und gingen dabei auch auf Wünsche von Ehemaligen ein. Trotzdem mussten wir zwei Projekte absagen, da zu wenige Anmeldungen eingegangen waren. ‚Mini Decki’, das Nähprojekt für Flüchtlingskinder sowie ‚Teeanwendungen’ fanden nicht statt – das hat geschmerzt.

Aber es gab auch ganz viel Erfreuliches.

Der Chor ist nach wie vor sehr beliebt bei ‚Jung und Alt’. Schulabgängerinnen singen neben Ehemaligen die bereits seit über 55 Jahren das Kathi verlassen haben! Was für ein wunderschönes Bild... Der Chor sang sich an fünf verschiedenen Anlässen in die Herzen der Zuhörer und bekam jedes Mal tosenden Applaus.

Sehr beliebt war wiederum das Musical. Viele Ehemalige nutzten das Angebot, über den Verein die Tickets zu reservieren und schätzten es, dass diese nach Hause geschickt wurden. Über 60 Tickets mit den besten Plätzen wurden über uns bezogen.

Ganz toll war auch der Raclette-Abend mit Kathiführung. Dieses Jahr führte Corinne Alder durch die Kathiräumlichkeiten und erzählte uns im Türmli von der Tradition, dass sich die Schulabgängerinnen in den letzten Tagen im Kathi im Holz „verewigen“. Es herrschte dichtes Gedränge im Türmli und einige Ehemalige gingen auf Spurensuche in ihrer Vergangenheit.

Ende Jahr zählte der Verein 274 aktive und 2 passive Mitglieder.

6 Eintritte, 8 Austritte, 2 Verstorbene; leider mussten 7 Mitglieder ausgeschlossen werden, da sie den Mitgliederbeitrag zwei Jahre in Folge nicht bezahlt hatten.

An der Mitgliederversammlung wurden folgende Spenden gutgeheissen:

• Spende von CHF 1000.- an den Entlastungsdienst Wil Gossau Untertoggenburg. Der Verein bezweckt die Entlastung von Familien in der Betreuung ihrer Angehörigen, welche eine Behinderung oder eine chronische Erkrankung haben.

• Spende von CHF 1000.- für die Assisi Reise der 3. Klässlerinnen. Ohne Spenden könnte diese Woche für die Schülerinnen nicht durchgeführt werden, da es immer wieder Familien gibt, die den Beitrag an diese Woche nicht finanzieren können.

• Spende von CHF 1000.- an den Verein ‚Ein Dollar Brille Schweiz’. Mehr als 150 Millionen Menschen auf der Welt bräuchten eine Brille, können sich aber keine leisten. Der Verein schafft dem Abhilfe mit einer Brille, deren Materialkosten lediglich 1 Dollar betragen.

An der Mitgliederversammlung haben wir Judith Breu herzlich aus dem Vorstand verabschiedet. Judith ziehen zu lassen, war alles andere als einfach. War sie doch ganze 8 Jahre Vorstandsmitglied und hat in dieser Zeit alles gegeben, um das Schiff Ehemaligenverein auf Kurs zu halten.

Schön, haben wir mit Nicole Frey eine engagierte, topmotivierte und fröhliche Nachfolgerin gefunden!

Herzlichen Dank liebe Kathi-Vorstandswiiber für die Zusammenarbeit im letzten Vereinsjahr. Hand in Hand haben wir gearbeitet, Anlässe organisiert, Ideen gesucht und gefunden, für die Weihnachtskarte gestanzt, kopiert, geschnitten und geklebt. Es macht Spass mit euch zusammen!!

Die Anlässe organisieren wir für dich liebe Ehemalige und möchten dir damit etwas zurückgeben. Auch im neuen Jahr erwartet dich wieder ein abwechslungsreiches Programm. Wir freuen uns, wenn du daran teilnimmst.

Lass uns wissen, welche Spendenvorschläge, Ideen für Projekte und Feedbacks du hast.

Herzliche Grüße

Katja Schätti