Jahresbericht 2015


Jahresbericht der Präsidentin 2015

Bichelsee 6. Januar 2016


Liebe Tante

Endlich nehme ich mir Zeit, dir zu schreiben. Schon viel zu lange wartest du auf eine Nachricht von mir. Es gibt viel zu erzählen und ich weiss gar nicht wo ich beginnen soll. Mein Kopf ist nicht ganz frei, denn eigentlich sollte ich, anstatt dir zu schreiben, unbedingt den Jahresbericht des Ehemaligenvereins zu Papier bringen. Die Mitgliederversammlung steht vor der Tür.

Weißt du, wie lange es den Verein schon gibt? 11 Jahre! Toll oder?

Es war ein gutes Vereinsjahr 2015, in welchem wieder so einiges gelaufen ist. Gestartet sind wir im März mit der Mitgliederversammlung. Yvonne Baumann gab nach zwei Jahren Vorstandsarbeit ihr Amt aus familiären Gründen ab und Uschi Koller wurde als neues Vorstandsmitglied gewählt. Die restlichen Vorstandsmitglieder sowie die Geschäftsprüfungskommission wurden in ihren Ämtern bestätigt.

Wie schon in den vergangenen Jahren durften wir zwei Institutionen je 1000 Fr. spenden. Liliane Baumann vom Verein Mutperlen hielt ein äusserst ergreifendes Referat das mancher Ehemaligen die Tränen in die Augen trieb. Mutperlen sind Glasperlen, welche krebskranke Kinder auf ihrem Leidensweg begleiten und unterstützen. Die Perlen werden auf eine Schnur aufgefädelt und erzählen so die Krankheitsgeschichte des Kindes, da jede Perle eine andere Bedeutung hat. Schau doch mal unter www.mutperlen.ch nach, da erfährst du mehr darüber. Nach der Versammlung konnten die Ehemaligen Schlüsselanhänger, welche aus Ausschussperlen hergestellt werden, kaufen. So kamen nochmals 750 Fr. zusammen!

Weiter hat unser Verein aber auch noch 1000.– an die Pro Senectute Sektion Wil und Umgebung gespendet.

Beide Spenden, die an Mutperlen und jene an die Pro Senectute wurden mit persönlichen Briefen äusserst herzlich verdankt.

Ist es nicht toll, dass wir mit unserem Vereinsvermögen so tolle Vereine und Institutionen unterstützen können?

Beim reichhaltigen Apéro mit Fleisch- und Käseplatten und feinem Brot wurde noch lange zusammengesessen und geschwatzt.

Im Mai haben wir einen Kurs zum Thema ‚Foulard raffiniert binden’ angeboten. 16 Ehemalige folgten unserer Einladung und lernten an diesem Abend wie einfach es ist, Schal, Tuch, Foulard etc. wirkungsvoll zu binden. Das hätte dir, liebe Tante, ganz sicher auch gefallen!

Den Chor hast du ja auch schon singen gehört und hast noch lange davon geschwärmt. Ich sage dir, die Frauen mit Lucius Notter als Chorleiter sind einfach genial. Im Frühling sangen sie am 40. Geburi von Lucius, im September begeisterten die Frauen mit ihren fetzigen Liedern die Teilnehmerinnen eines Golfturniers, im November bereicherten sie einen Gottesdienst in Bichelsee und im Dezember die Rorate in der Stadtkirche Wil. Von rundherum hören wir immer wieder, welche Freude die Frauen beim Singen ausstrahlen und wie ansteckend ihre Fröhlichkeit ist! Was für ein Kompliment! Am 2. April hast du wieder Gelegenheit, den Chor singen zu hören. Dann findet im Kathi der Frühlingszauber statt.

Für das Kathimusical wurden durch Ehemalige wiederum rund 50 Tickets über den Verein bestellt. Die Mitglieder schätzen es offenbar, dass sie das Geschehen auf der Bühne von den besten Plätzen aus verfolgen können!

Ach liebe Tante, wenn du nur etwas näher wohnen würdest. Du wärst bestimmt auch an den Spielabend gekommen. Nein, gejasst haben wir nicht, aber Activity gespielt und dabei Tränen gelacht. Leider folgten unserer Einladung nur wenige Frauen. Aber dafür war der Fondueabend wieder gelungen, es kamen ca. 20 Ehemalige.

Du hast mich im letzten Brief gefragt, wie viele Mitglieder wir haben. Ende Jahr zählte der Verein 290 aktive und 3 passive Mitglieder, 4 Mitglieder sind aus verschiedenen Gründen ausgetreten, dafür 11 neu hinzugekommen.

Dass wir ein unübertreffliches Vorstandsteam sind, habe ich dir ja schon mehrmals erzählt! Einfach genial wie die Zusammenarbeit klappt! Wir sind ein eingespieltes Team, jede steht für jede ein, hilft und bringt Ideen. Du verstehst sicher, wie glücklich und dankbar ich bin, Judith, Susanne, Sarah und Uschi im Team zu haben. Mit ihnen zusammen etwas anzupacken macht einfach Spass und für ihr Engagement bin ich sehr dankbar! Schau mal den neuen Projekteflyer an. Jede von uns hat Ideen eingebracht und auch Wünsche von Ehemaligen wurden realisiert.

Weißt du, die Anlässe organisieren wir für unsere Mitglieder und möchten ihnen damit etwas zurückgeben. Ich finde es schade, dass die Angebote nicht von einer grösseren Anzahl Mitglieder besucht werden und ich habe mir schon viele Gedanken gemacht, woran das wohl liegt. Sprechen die Anlässe unsere Mitglieder nicht an oder ist rundherum einfach zu viel los? Zweifelslos herrscht überall ein Überangebot an Aktivitäten. Nichtsdestotrotz wünsche ich mir, dass im neuen Vereinsjahr mehr Mitglieder an unseren Anlässen teilnehmen. Denn Wünsche und Hoffnungen sind doch dazu da, um in Erfüllung zu gehen!

Dir liebe Tante wünsche ich eine gute Zeit, bleib gesund und munter. Ich freue mich, bald von dir zu hören.


Herzliche Grüße

Deine Nichte
Katja